Software zur Berechnung des statischen Nachweises nach DIN 18008 und den Lastannahmen nach DIN EN 1991-1

Software zur Berechnung des statischen Nachweises nach DIN 18008 und den Lastannahmen nach DIN EN 1991-1

GLASGLOBAL® 16612 ist die Expertensoftware zur Berechnung von Verglasungen nach der europäischen Norm.

Slider
Slider


GLASGLOBAL® 16612

Die professionelle Statiksoftware GLASGLOBAL®16612 beinhaltet alle notwendigen Berechnungen und Lastannahmen. Mit GLASGLOBAL®16612 können Gläser gemäß der europäischen Norm (EN16612) statisch dimensioniert werden. Dabei werden alle zu berücksichtigenden Lasten wie Schnee, Wind, Eigengewicht, Verkehrslasten oder klimatisch bedingte Schwankungen des Luftdrucks und der Temperatur bei der Berechnung geprüft. Spannung und Durchbiegung werden mit den zulässigen Werten abgeglichen und auf einem übersichtlichen Ergebnisausdruck dargestellt.


Leistungsmerkmale:

  • Horizontal-und Vertikalverglasung
  • Symmetrisches und asymmetrisches VSG
  • Membranspannungseffektfür nicht lineares Tragverhalten
  • Berücksichtigung des Schubverbundes (EN 16612, Anhang. D; -Werte)
  • Optimierung der Glasdicken (Vorschlagsmodul und Größenmatrix)
  • Maximale Randlast im Randverbund von Isolierverglasungen
  • Lasten aus Klima und Ortshöhen
  • Berechnung aller relevanten Lastfälle
  • Maximale Sehnenverkürzung
  • Einstellbare Vorgaben für Werte, die sich in den europäischen Ländern unterscheiden können, wie Teilsicherheits-oder Kombinationsbeiwerte
  • Schalldatenbank zur Ermittlung des Rw-Wertes für bestimmte Aufbauten
  • Validierung durch die Universität München



Videopräsentation GLASGLOBAL EN16612®